Philosophie

Persönliches

Diagnose

Therapien

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Home

Therapien

  • Akupunktur

  • Außer den uns bekannten Adern und Nervenbahnen gibt es noch Strombahnen der Energie, die Meridiane. Ihre Existenz ist inzwischen mit vielen Verfahren nachgewiesen worden. Grundlage ist, daß krankhafte Veränderungen Störungen im Energiefeld des Menschen vorausgehen. So entstehen zum Beispiel Schmerzen aufgrund von Stauungen im Meridiansystem. Mittels verschiedener Reiztechniken, auch der Farbpunktur, kann diese Stauung, und damit der Schmerz beseitigt oder gelindert werden.

  • Chiropraktik

  • Gelenkblockaden können gelöst werden und dadurch gestörte Nervenversorgungen wieder einreguliert werden. Die Durchblutung wird optimiert und die Muskulatur entkrampft sich. Jede organische Störung kann durch eine Fehlstellung der Wirbelsäulengelenke verursacht werden.

  • Dr. Schüssler-Therapie

  • In dieser Therapie konzentriert man sich auf den Stoffwechsel der Körperzellen. Jede Zelle benötigt Mineralstoffe. Durch ein Ungleichgewicht der Mineralstoffe entstehen Krankheiten im Zellstoffwechsel und damit in den Geweben. Durch die Schüßlerschen Salze werden die Steuerungsvorgänge der Zellen reguliert. Das System der zwölf Mineralsalze ist eingebettet in die Konstitutions-typenlehre. Dadurch kann auch bereits im gesunden Zustand vorbeugend ein typisches Mineralsalz eingenommen werden.

  • Neuraltherapie

  • Sie lässt sich in drei Bereiche einteilen:
    1.Die Störfeldtherapie
    Sie basiert auf der Entdeckung daß viele Beschwerden durch so genannte Störfelder, beispielsweise Narben, verursacht sein können. Wenn durch Verwendung eines Neuraltherapeutikums die Entstörung gelingt, können auch die Beschwerden schlagartig verschwinden. Der Entdecker Ferdinand Huneke nannte dies das "Sekundenphänomen".
    2.Die Segmenttherapie
    Die Neuraltherapie wird eingesetzt, um in Segmenten entlang der Wirbelsäule das ganze, von diesem Nerv durchflossene Gebiet, das Segment, therapeutisch positiv zu beeinflussen. Funktionelle Störungen von Organen können so in der Tiefe beeinflußt werden.
    3.Die Lokaltherapie
    Sie wird mit Lokalanästhetika an Schmerzpunkten durchgeführt, um Beschwerden zu lindern.

  • Orthomolekulartherapie

  • Die Orthomolekulare Therapie hat das Ziel, dem Organismus Nährstoffe konzentriert und in einem richtigen Verhältnis untereinander zuzuführen. Die optimale Versorgung der Körperzellen bewirkt, dass der Organismus seine vielfältigen Funktionen optimal erfüllen kann, ohne dass es zu Ausfallerscheinungen, bzw. zu Krankheiten kommt.